Den Roller hatte ich günstig (für umme sacht der Balina) bekommen [danke, Kurt !].
das Ding stand ~6 Jahre im Keller [zum Glück Neubau] und wurde demzufolge nicht bewegt,
der gute Kurt wusste allerdings nicht, das das Ding keine Ölpumpe hat (ich mutmaße, die
Ölzufuhr wird bei dem Dingens über eine art Kapillare geregelt) also dröppelte das Zeug
nach und nach in den Motor.
Der liess sich mit dem Kickstart nicht bewegen, also Kerze raus und losgerannt :-P.
'Ne schüssel holen, da kam nämlich der erste Schwung Öl raus...
Da der Kolben sich partout nich bewegen wollte hab' ich erstmal den Deckel vom Vario abgeschraubt.
Darunter findet links etwas das ich als Schwungrad bezeichnen würde und der
Zahnriemen (der Kickstart ist im Deckel).
Da sich der Riemen auch keinen Pups bewegen liess -> Ratsche raus und die 19er Nuss am Schwungrad angesetzt
Linksrum (!?) liess sich dann der Kolben bewegen, was noch mehr Öl zu Tage förderte....

.......Denkpause, Bier..........


Achja, der gute Isaac Newton hatte ja 1687 die Schwerkraft erfunden, also Auspuff ab und das restliche
Öl auch noch ausgegossen.
Danach hieß es erstmal 'ne Weile auf dem Kickstarter rumtreten, sinnigerweise hatte mir keiner gesagt
das man für den E-Starter gleichzeitig die Bremse ziehen muss :-P.
Das Rumgetrete förderte weiteres Öl zutage
(zum Glück weitaus weniger als auf der Deepwater Horizon :-P )
Nach unendlichen Antretversuchen, Kerze raus/abwischen/rein Zyklen fing der Chinakracher tatsächlich
an zu husten. Also, Auspuff wieder ran......leider verloren.
Verdacht auf verstopften Auspuff, lange Rede, kurzer Sinn, Auspuff gelöst und nochmal angeleiert.
Scheinbar war da einfach noch zuviel Schmiere im Motor, nach ca. 5-10Min. Laufzeit + Abkühlung Auspuff
wieder angezogen. Und es tut :-)
Da das Design von Suzuki ja eher schlicht ist, fragte ich noch nen Bekannten wie's denn wohl mit 'nem
Gesprühe aussieht, siehe Bilder.
Alles in allem, denk' ich die Wiederherstellung & Mod ist ganz gut gelungen....




Dann war noch zu bemerken, das die Bremse beim leisesten antippen des Bremshebels das Vorderrad sofort
blockierte. Da die Rumsucherei in diversen Internetforen nix brachte, dachte ich es wäre wohl eine gute
Idee mal die Beläge zu wechseln, ich denke, die nachstehenden Bilder sprechen für sich.
(Was auf den Bildern nicht zu sehen ist: Die Beläge waren auch noch ungleichmäßig abgenutzt)



So sieht 'nen Bremssattel ohne die Beläge aus:



Update:


Letzen Winter (?) gab's einen Besuch von diversen Nagetieren, die hatten es sich in der Plastikverkeidung unterhalb bequem gemacht.
Hinterlassen wurde etwas Müll (Kaugummipapier), diverse angefressene Kastanien, einige eigenartige Körner und nen Haufen Scheiße...
Kabel, die zur Zündspule führen scheinen diesen Tierchen auch ganz gut zu schmecken... :-(
Aber dafür hat er ja nen Lötkolben :-)
Mehr zum Thema Vergaser, wenn das Ding wieder läuft....